Sprachschulen Forum Aupair-Veranstaltungen Aupair Versicherungen Aupair-Reisen

Agenturen  
 

Kommunikation
 

Information
 

Projekte
 

Sonstiges
 


Unser erstes Erfahrungsinterview stammt von Claudia aus den USA.
Wer Fragen an sie hat, schreibt ihr am besten eine Mail an love.claudia@web.de! An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Claudia für ihre Mithilfe!

1. In welchem Land und in welcher Stadt warst du? War es eine Großstadt/Kleinstadt/Dorf?
Die ersten 4 Monate in Vienna (20min von Washington D.C) und dann in Fairfax (20min von Washington D.C). Fairfax und Vienna sind mittelgroße Städte. Es gibt echt alles dort. Ich war in 10 Min. am College und bei den Stores.

2. Wie lange?
Vom 2.August 2004 bis Ende Oktober war ich in Vienna. Dann zwei Wochen bei meiner Freundin (aufgrund eines Familienwechsels) und dann bis zum Ende des Jahres in Fairfax.

3. Wie viele Kinder hast du betreut und wie alt waren diese?
1 Family: das Mädchen war 10 und der Junge 13 Jahre alt.
2 Family: John (4), Kyla (7) und Alexis (10)

4. Welche Gesamtnote (in Schulnoten) würdest du deinem Aupairjahr geben?
Bin zwar noch nicht ganz fertig, würde aber jetzt noch eine 1 geben. Es ist einfach genial.

5. Wie bist du dazu gekommen, Aupair zu werden?
Es war mein Kindheitsraum. Ich wollte schon immer Aupair in Amerika werden. Noch dazu da meine Großeltern nach Amerika auswandern wollten. Aus finanziellen Grüenden sind sie dann in Deutschland geblieben. Ich wollte schon immer in die Welt, eine neue Kultur erleben und fliessend Englisch sprechen.

6. Was waren deine Motive für deinen Aupair-Aufenthalt?
Ich mag Kinder, möchte aber auf keinen Fall den Rest meines Lebens mit Kindern arbeiten. Bin nach Amerika um Englisch zu lernen, eine neue Kultur kennenzulernen, Auslandserfahrung für meinen Lebenslauf zu sammeln und um mit Spanisch anzufangen. Natürlich war auch noch der Traum, in Amerika zu sein, da.

7. Wie hast du neue Leute kennengelernt und Freunde gefunden im Ausland?
Einige Aupairs von meinem Cluster haben mich angerufen und ich hatte schon mit einigen E-mailkontakt in Deutschland. Meine besten "Amifreunde" habe ich in einem Kaffee getroffen. Durch sie habe ich wieder Leute kennengelernt. Am College, in Stores oder auf der Straße.

8. Was hast du als Gastgeschenk(e) mitgebracht?
Für meine erste Family: einen Gartenzwerg, ein Bild von meiner Stadt, jede Menge Schokolade, ein Modellflugzeug zum Zusammenbauen und eine große Diddlmaus. Für die zweite Family hatte ich am Anfang gar keine Geschenke. Ich bringe den Kids manchmal was mit, z.b Ohringe, Cds, Kasetten...

9. Wie wurdest du von der Familie aufgenommen?
In der ersten Familie wurde ich gar nicht aufgenommen. Die hatten immer was auszusetzen, egal was ich machte. In meiner zweiten Familie war ich schon vom ersten Tag an ein Familienmitglied.

10. Wie war dein Verhältnis zu den Gasteltern? Was waren bei euch Streitpunkte?

In meiner ersten Family hatte ich gar kein Verhältnis zu den Gasteltern. Die haben sicher für gar nichts interessiert. Wir hatten immer unterschiedliche Meinungen. Zu meiner zweiten Family hatte ich ein super Verhältnis. Hab meinen Gasteltern fast alles erzählt. Sie waren toal locker, auch gegenüber Alkohol (bin ja under age) Hatte keine Regeln und auch bis jetzt keine Streitpunkte.

11. Wie kamst du mit den Kindern zurecht? Wurde es mit der Zeit besser?
Erste Family: Bin mit ihnen gar nicht zurecht gekommen. Sie haben mir immer auf der Nase herumgetanzt. Es wurde nicht besser. Zweite Family: Bin super zurechtgekommen. Es gab zwar auch mal Ärger mit den Kids, aber das ist ja normal.

12. Bist du bei der ersten Familie geblieben oder hast du gewechselt? Falls du gewechselt hast, magst du die Gründe für deinen Wechsel nennen?
Habe nach 4 Wochen gewechselt. Zu meinen Gründen: Ich kam mir bei der Gastfamilie überfluessig vor, die Kids hab immer blöde Komentare gegenüber mir und meinen Freunden gemacht, ich habe mich nicht wohlgefühlt, mochte meine Gastmutter nicht.

13. Was hat dir besonders gut gefallen an deinem Aupair-Dasein?
Das Leben in einer neuen Kultur kennenzulernen, eine "zweite Familie" und Freunde aus verschiedenen Ländern zu haben.

14. Was hätte besser sein können?
Am Anfang mein Englisch.

15. Wie gut konntest du die Sprache vor deiner Abreise? Hast du etwas getan, um sie schon vorher zu verbessern?
Am Anfang habe ich sehr schlecht gesprochen. Hab in Deutschland fast nichts mit Englisch zu tun gehabt.

16. Hast du eine Sprachschule im Ausland besucht? Wie hast du die Sprachschule gefunden - also privat oder über die Agentur oder.? War sie bezahlbar? Wie war der Unterricht? Hast du in der Sprachschule andere Leute kennengelernt? Hat dir die Sprachschule - sprachlich gesehen - sehr geholfen oder nicht viel gebracht?
Hab am Collge Business Communication for ELS Studets, Spanish Level II und Spanish Level I gemacht. Danach bin ich an die Highschool und hab Spanish for travelers gemacht. Mach evtl. noch einen Tanzkurs. Muss mich aber erst noch anmelden. Hab von meier Counselorin die Adressen erhalten. Der Unterricht war ok. Meine zweite Family hatte die anderen kurse bezahlt, da ich öfters mal mehr gearbeitet habe. Es waren sehr viele Aupairs am College, das hat mir nicht so gefallen.

17. Wie schätzt du deine Sprachfähigkeiten in Schulnoten ein: Zu Beginn und zum Schluß deines Aufenthalts?
Am Anfang würde ich sagen hatte ich eine 5 und jetzt fast schon eine 1.

18. Hast du vom Anfang deines Aupair-Aufenthalts an schon in der Fremdsprache gesprochen oder dich zunächst nicht so recht getraut?
Habe nur in der Schule Englisch gelernt aber hatte immer Probleme mit dem Sprechen.

19. Was hat dir persönlich das Aupairjahr gebracht? Wie hat es deinen Charakter und deine Einstellungen beeinflusst?
Hab zwar noch 5 monate vor mir, wüde aber jetzt schon sagen dass ich mich verändert habe. Mein Charakter hat sich verändert, meine Einstellung zum Leben und dass Party machen nicht alles ist. Mehr kann ich im Moment noch nicht sagen.

20. Würdest du das Aupairjahr noch mal machen?
Ich würde es auf jeden Fall nochmal machen. Es ist einfach eine Bereicherung fürs Leben.

21. Hattest du einen Kulturschock im neuen Land? Wenn ja, womit hattest du die größten Probleme?
Einen Kulturschock hatte ich auf jeden Fall. Alles war neu, dazu kamen die Probleme mit meiner ersten Family, mein Englisch, neue Freunde - einfach alles hat sich auf einen Schlag verändert.

22. Was hast du getan, wenn dein Heimweh besonders schlimm war?
Mit meinen Freunden gesprochen, Tagebuch geschrieben und dort meinen Frust abgelassen.

23. Was kannst du zukünftigen Aupairs als Ratschlag mit auf den Weg geben?
Lasst euch nicht unterkriegen, auch wenn's noch so schwer ist.

24. Welchen Gegenstand, den du aus Deutschland mitgebracht hast, hättest du getrost zu Hause lassen können?
Hatte zu viele Klamotten dabei.

Nachwort von Claudia:
Ich schreibe ein online diary. Klicke hier, um es zu lesen.

Wollt ihr weitere Infos von Claudia lesen?
=> Städteguide Washington D.C.
=> Länderinfos USA

Home | Impressum | Suche | Anmeldung | Forum
Kontakt | nach oben
Aupair Versicherung
 

Organisation
 

Partner zur Flugbuchung
 

Au Pair Angebote auf:
 

Organisation
 

Organisation